Erfolgreiche Premiere in Dessau

1.Dessauer Bauhaus-Open – Herausforderung bestanden

Dessauer Horst Mäbert und Thomas Rall gewinnen in ihren Altersklassen

Vor wenigen Monaten reifte bei einigen Dessauer Tennisenthusiasten die Idee, auf den 9 Plätzen der Tennisanlage des TC Rot-Weiß Dessau e.V. ein bundesweites Turnier im Seniorenbereich auszurichten. Die Herausforderung wurde angenommen und es gelang den finanziellen Etat abzusichern sowie ein Organisationsteam zu etablieren, aber vor allem  sich der bundesweiten DUNLOP-Senior Tour anzuschließen.

Bei ersten Recherchen stellte man fest, das im Jahr des 100-jährigen Bauhausjubiläums ein direkter Zusammenhang zum Verein gegeben war. So soll Walter Gropius ein begnadeter Tennisspieler gewesen sein und der Lehrer am Bauhaus Laszlò Moholy Nagy, entwickelte für den Verein Rot-Weiss Dessau etwa 1925 eine interessante Fotocollage.

Mit diesem Hintergrund und Titelbild war das Turnier das Turnier in den Köpfen eines sich entwickelten Turnierteams geboren – die 1.Dessauer Bauhaus-Open.

Von insgesamt 69 Spielern in den Altersklassen der Damen und Herren von 30 bis 80 Jahre ging bei den Turnierorganisatoren eine Anmeldung zum Turnier ein, für die Erstaustragung ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis. Teilnehmer aus 8 Landesverbänden konnten begrüßt werden und insgesamt fanden 77 Wettkampfspiele statt.

An den vier Turniertagen wurde auf den Plätzen um jeden Punkt im Spiel mit der gelben Filzkugel gekämpft und der Spirit eines interessanten Turnierflairs war auf der Anlage zu spüren.

Die positive Resonanz der Turnierteilnehmer war überwältigend. Lobten Sie doch insbesondere die sehr gute Qualität der Plätze, die Hausmannskost der Küche, die reichhaltigen Obstteller, die gute Arbeit der Turnierleitung unter dem Chef Waldemar Strohscherer und das Rahmenprogramm des Turniers. Unter dem Motto „Die goldenen 20’er Jahre“  amüsierten sich Vereinsmitglieder und Gäste über das Show-Match mit traditioneller Kleidung und Holzschläger, dem eigens komponierten Lied und der Sommernachtsparty auf der Anlage mit Cocktails der 20’er Jahre.

Sportlich erfolgreich verlief das Turnier für die Dessauer Teilnehmer. In der Altersklasse der Herren 80+ konnte sich Horst Mäbert in einem spannenden Finale durchsetzen und versetzte die Zuschauer in Staunen über die kämpferischen Fähigkeiten in seinem über 2 Stunden dauernden Match.

Dessau’s Spitzenspieler Thomas Rall punktete im Finale der  AK 40+ gegen die 128 der Deutschen Rangliste in einem ausgeglichenen Match beim 6/4, 6/4 Erfolg und Marko Forth erreichte hier einen achtbaren 4.Platz.

Erfolgreich lief es auch für Andreas Stittrich bei den Herren 60+, der zwar im Finale gegen Günter Hennecke (DRL 61) unterlag, aber gegen den Erfurter Matthias Roth (DRL 83)  mit 6/0, 7/5 wertvolle Ranglistenpunkte sammeln konnte.

Im teilnehmerstärksten Feld der Herren 50+ (19 Aktive) sah man nicht nur ein hochklassiges Finale, auch der 3.Platz von Dirk Mäbert (er setzte sich im Viertelfinale gegen den höher eingestuften Rostocker Ralph Strübing mit 6/3, 6/1 durch) war ein Achtungserfolg. Den 2.Platz bei den Herren 70+ erreichte der Vereinsvorsitzende Günther Palm.

Bei den Damen 50+ stand die Dessauerin Dr. Daniela Mieritz nur 2 Punkte vor der Turniersensation gegen die Nr. 75 der DRL Stefanie Röttger aus Hildesheim, in der Endabrechnung steht ein hervorragender 3.Platz auf der Habenseite.

Im letzten Match des Turniers konnten alle Turnierteilnehmer feinste Tenniskost auf dem Centre Court erleben, als die Drittplazierten bei den Deutschen Meisterschaften der Herren 30+ vor 3 Wochen sich gegenüberstanden und der auch als Oberschiedsrichter fungierende Georg Matschke sich mit 6/2, 6/2 gegen den DJ des Sommernachtsballs Manuel Paulick durchsetzte.

Dank den Geburtshelfern Dr. Dr. Gregor Hundeshagen und Dr. Karsten Schmidt, den Stadtwerken der Stadt Dessau DVV und dem Baumarkt Bauhaus, insbesondere aber dem Organisationsteam des TC RW Dessau e.V..

Turnierorganisator Ulrich Matschke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.